Anleitung

Tutti frutti

Jetzt wird es fruchtig und bunt: Rote Melonen, blaue Beeren, grüne Kiwi und gelbe Zitronen kommen diesen Sommer nicht nur in den Obstsalat, sondern inspirieren uns zu farbenfroher Gartendeko, die man am liebsten gleich vernaschen mag.
 
 

Früchte kreativ servieren

Bei so viel schöner Obstdeko bekommt man richtig Lust auf die süßen Sommerfrüchte. So bringen Sie sie kreativ auf den Tisch: Eine Wassermelone halbieren. Eine Hälfte mit einem Kugelausstecher aushöhlen, ebenso andere Melonensorten. Dann in der Melonenschale einen bunten Obstsalat aus den Kugeln anrichten. Aus der anderen Hälfte mittig dicke Scheiben schneiden. Mit runden Keksausstechern in verschiedenen Größen Formen ausstechen und diese mit Beeren und Trauben füllen.


 

Melonenkissen mit Kartoffeldruck

Das brauchen Sie:
  • Kartoffel
  • Messer
  • weiße Kissenhülle aus Baumwolle
  • Zeitung
  • Stofffarbe in Pink, Grün und Schwarz (z.B. Marabu Textil Himbeere, Saftgrün, Schwarz)
  • Pinsel
So geht’s:
  1. Eine kleine Kartoffel längs halbieren und eine Kante begradigen. So zuschneiden, dass die Form einer halbierten Melone entsteht.
  2. Die Kissenhülle innen mit Zeitung auslegen, damit die Farbe nicht durchdrückt. Dann die Kartoffelfläche mit pinker Farbe bestreichen.
  3. Vorsichtig auf das Kissen drücken. Nach und nach alle Melonenhälften aufdrucken.
  4. Mit einem dünnen Pinsel und grüner Farbe jedes Stück mit Schale versehen. Zuletzt noch mit Schwarz einige Kerne aufmalen. Alles gut trocknen lassen und nach Anleitung (meist durch Bügeln) die Farbe im Stoff fixieren.


Gehäkeltes Melonenkissen

Das brauchen Sie:
  • Leinen-Bändchengarn (Lauflänge: 150 g = 390 m, z.B. „About Berlin Chilly Degrade“ von Lana Grossa): 1 Knäuel in Rot (106), Rest in Grün, Weiß und Schwarz
  • Häkelnadel Nr. 4,5
  • Kisseninlet mit Durchmesser 40 cm
  • Stoff für die Rückseite: 2 Teile, die einen Durchmesser von 41 cm ergeben
  • Nähgarn
  • Nähnadel
So geht’s:
  1. 4 Luftmaschen (Lm) in Rot anschlagen und zum Ring schließen. 12 Stäbchen (Stb) in den Ring häkeln, mit 1 Kettmasche (Km) den Ring schließen.
  2. 2. Runde (Rd): jede 2. Masche (M) verdoppeln.
  3. 3. bis 15. Rd: Auf diese Weise in jeder Rd gleichmäßig M zunehmen (3. Rd = in jede 3. M 2 fM arbeiten, 5. Rd = in jede 5. M 2 fM arbeiten usw.). Jede Rd mit 1 Km zur Rd schließen. Grün abketten.
  4. 16. Rd: In Weiß ebenso weiterhäkeln, also jede 16. M verdoppeln. Weiß abketten. 
  5. 17. und 18. Rd: In Grün auf diese Weise weiterhäkeln, also jede 17./18. M verdoppeln. Anschließend Grün abketten. Dann mit schwarzem Garn einige Stiche als Melonenkerne daraufsetzen.
  6. Die Stoffstücke für die Rückseite bereitlegen und überlappend rechts auf rechts auf die gehäkelte Vorderseite legen. Rundherum mit der Hand festnähen. Kissenbezug wenden und Inlet einlegen. 


 


Gläser fürs Sommerbuffet    

Das brauchen Sie:
  • leere Einmachgläser mit großer Öffnung
  • Glasmalfarbe in Rot und Schwarz (z.B. Marabu Glas Kirsche/Schwarz)
  • grünes Juteband
  • Heißkleber 
So geht’s: 
  1. Die Gläser gut auswaschen und trocknen lassen. Dann mit der roten Glasfarbe anmalen, dabei den Rand aussparen. Trocknen lassen. 
  2. Mit schwarzer Farbe die Melonenkerne aufmalen. Je nach Farbe die Gläser ausreichend lange trocknen lassen oder im Ofen die Farbe einbrennen. 
  3. Wer mag, umwickelt den unteren Rand noch mit grüner Juteschnur und klebt diese Stück für Stück mit Heißkleber fest. Dann sollte man die neuen Party-Gläser allerdings nicht in der Spülmaschine waschen, sondern lieber vorsichtig von Hand spülen.
 

Wassermelonen-Tablett      

Das brauchen Sie:
  • rundes Holztablett
  • Acryl-Sprühlack in Pink (z.B. Marabu Do it Colorspray in Himbeere)
  • Zeitung
  • Acrylfarbe in Weiß, Grün und Schwarz (z.B. von Marabu)
  • Pinsel
So geht’s: 
  1. Den Boden mit Zeitung auslegen. Dann die Innenfläche des Tabletts mit dem pinken Spraylack deckend besprühen. Gut trocknen lassen, ggf. eine zweite Schichte auftragen. 
  2. Den Rand des Tabletts innen und außen in Grün streichen, ebenfalls gut trocknen lassen. 
  3. Zuletzt mit einem feineren Pinsel innen einen weißen Rand und mit Schwarz die Kerne aufmalen. Wieder trocknen lassen.
Tipp: Wenn man das fertige Tablett noch einmal mit Klarlack überstreicht, ist es besser vor Feuchtigkeit geschützt.


Besteckdosen    

Das brauchen Sie:
  • leere Dosen ohne Deckel
  • rote und schwarze Acrylfarbe
  • Pinsel
  • Brett
  • grüne Juteschnur
So geht’s: 
  1. Die Dosen sollten am besten mit einem Öffner geöffnet worden sein, der keine scharfen Kanten hinterlässt (sonst diese mit Schleifpapier entschärfen). Gut auswaschen, die Etiketten gründlich entfernen und die Dosen trocknen lassen. 
  2. Die Außenseiten deckend mit Rot grundieren (evtl. zwei Schichten notwendig). Dann mit Schwarz die Kerne aufmalen. Die Dosen auf einem Brett zusammenstellen und mit grüner Juteschnur zusammenbinden.


Obst-Girlande    

Das brauchen Sie:
  • mehrere große Pappteller
  • Lineal
  • Bleistift
  • Acrylfarben für die gewünschten Obstsorten (hier: Gelb, Orange, Grün, Weiß, Pink, Schwarz)
  • breite und feine Pinsel
  • Schere
  • Locher
  • Juteschnur
So geht’s:
  1. Auf die Vorderseite die verschiedenen Obstsorten aufmalen und gut trocknen lassen.
  2. Die Teller in sechs Teile teilen und mit Bleistift sehr feine Linien zur Orientierung zeichnen.
  3. Die Teller in einzelne Tortenstücke schneiden.
  4. Rechts und links den Rand löchern. Dann in bunter Reihenfolge auf die Schnur auffädeln.


Fruchtige Untersetzer     

Das brauchen Sie:
  • Untersetzer aus Kork
  • Acrylfarben für die gewünschten Obstsorten (z.B. von Marabu)
  • Pinsel
  • Klarlack
So geht’s:
  1. Die Korkuntersetzer einfach so gestalten, dass sie aussehen wie aufgeschnittene Obstsorten. Orangen und Zitronen orange bzw. gelb grundieren, dann die einzelnen Stücke mit Weiß umranden. Für die Melone den Untersetzer erst pink anmalen, nach dem Trocknen einen grünen Rand und schwarze Kerne ergänzen. Für die Kiwi die Fläche erst grün malen, dabei einen dünnen Korkrand lassen. Dann eine weiße Mitte und kleine schwarze Kerne ergänzen.
  2. Um die Untersetzer besser vor Feuchtigkeit zu schützen, die fertigen Motive noch mit Klarlack überziehen.

 
Idee & Umsetzung: Dagmar Bartosch, Kirsten Fehrenbach. Styling: Kati Hofacker
Wohnen & Deko Ausgabe 04/20 Jetzt abonnieren!
Fotos: 
Dorothea Craven
Mehr zum Thema