Anzeige
Eigenanzeige
Anleitung

Ostertiere selber bauen


Ein herzliches Willkommen überbringt die fröhliche Tierschar. Dazu haben wir Holzaufsteller für Ostern gebastelt. Hasen, Hühner und ein weiches Lämmchen begrüßen alle Freunde und Besucher.
Tierische Begrüßung © Dorothea Craven


Herzige Hasenparade: Nach der Ostereiersuche verschönern diese Langohren den Garten

Osterhasen

Das brauchen Sie: (für zwei Hasen von je 30 cm Breite und 50 cm Höhe)
  1. weiß lasiertes Holz
  2. Acrylfarbe in Schwarz und Weiß
  3. Pinsel
  4. Säge
  5. Schleifpapier
  6. Masking-Tape
  7. rechteckige Holzplatten für den Boden

So geht’s:
  • Vorlage auf 30 x 50 cm vergrößern und Hasen aussägen. Einen davon mit Knick-Ohr. Abschleifen.
  • Augen und Schnäuzchen aufmalen.
  • Rand mit Tape bekleben.
  • Bodenplatte anschrauben.

Tipp: Besonders süß: die kleine Fliege aus buntem Klebeband












Vorlage Hase











Kuschelweiches Lamm - sein Wollfell lieben alle Kinder

Lamm

Das brauchen Sie: ((ür ein Lamm von 25 cm Länge und 17 cm Höhe)
  1. weiß lasiertes Holz
  2. Säge
  3. Schleifpapier
  4. Schafwolle
  5. Holzleim
  6. rechteckige Holzplatte für den Boden

So geht’s:
  • Vorlage auf 17 x 25 cm vergrößern und das Lamm aussägen. Abschleifen.
  • Die beiden Ohren aussägen und mit Leim auf beide Seiten des Lamm-Kopfes kleben. Bodenplatte anschrauben.
  • Lamm mit Schafwolle umwickeln, sodass ein schönes Fell entsteht. Augen und Schauze aufmalen.


Vorlage Lamm



Auch Mutter und Tochter sind auf der Suche nach Ostereiern im grünen Gras

Huhn

Das brauchen Sie: (für ein Huhn von 35 cm Länge und 21 cm Höhe und ein Küken von 14 cm Länge und 8 cm Höhe – plus Füße)
  1. weiß lasiertes Holz
  2. Acrylfarbe in Rot und Schwarz
  3. Pinsel
  4. Säge
  5. Schleifpapier
  6. 4 Naturholzstecken für die Füße
  7. Holzleim
  8. etwas Hasendraht
  9. Möbeltacker
  10. rechteckige Holzplatten für den Boden
  11. Holzbohrer
  12. Holzleim

So geht’s:
  • Vorlagen auf 21 x 35 und 8 x 14 cm vergrößern. Aussägen und abschleifen.
  • Kamm, Schnäbel und Augen aufmalen und trocknen lassen.
  • Dann den Draht in Taschenform schneiden und auf der Unterseite am Huhn festtackern.
  • Für die Füße je 2 Löcher an den markierten Stellen bohren. Holzstecken hineinstecken. Wenn nötig, mit Leim festkleben.
  • In die Bodenplatte ebenfalls 2 Löcher bohren und Füße hineinstecken, ggf. festkleben.

Tipp: Die Henne hat natürlich ein kleines Geschenk für das Küken parat. Dazu etwas grünes Ostergras und ein Deko-Ei ins Drahtgitter legen.
 

Vorlage Huhn
Vorlage Küken














 
Text von Kirsten Fehrenbach
Wohnen & Deko Ausgabe 02/17 Jetzt abonnieren!
Fotos: 
Dorothea Craven
Mehr zum Thema