Wohnen

Da lachen ja die Hühner...

… denn sie freuen sich – genauso wie Ihre Gäste – über die kunstvoll handgearbeitete Tischdeko, für die uns die muntere Schar Porträt gestanden hat


Schick in Schale: bemalte Holzeier  

Das brauchen Sie:
  • waagerecht teilbare Holzeier (z. B. von Rostoktoys über Etsy.de)
  • Kohlepapier
  • Transparentpapier
  • Huhn-Vorlagen
  • Klebefilm
  • Kugelschreiber
  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Holzgardinenring, 30 mm ø
  • Klebstoff
So geht’s:
Hühner-Motiv auf das Transparentpapier übertragen und mithilfe eines Streifens Kohlepapier auf das Holzei auftragen. Dafür die Kontur mit dem Kugelschreiber nachzeichnen. Kohlepapier immer etwas weiterschieben, bis das Motiv auf das Ei übertragen ist. Huhn mit weißer Farbe ausmalen, alle Strukturen, die Wiese und den Himmel danach aufmalen. Den Gardinenring als Ständer unter das Ei kleben und den Ring ebenfalls bemalen.
 

Frühstücksbrettchen   

Das brauchen Sie:
  • Frühstücksbrett oder ein Stück Fichtenholz (ca. 25 x 16 cm)
  • feines Schleifpapier
  • Huhn-Vorlagen
  • Transparentpapier
  • Heftzwecken
  • Kohlepapier
  • Kugelschreiber
  • Brandmalkolben (z. B. von Buttinette)
  • Olivenöl
  • Flachpinsel
So geht’s:
Eventuell das Fichtenholz glatt schmirgeln. Die Vorlage auf Transparentpapier übertragen, dann auf dem Brett platzieren, mit Heftzwecken befestigen. Kohlepapier unterschieben, mit einem Kugelschreiber die Linien des Motivs mit festem Druck nachzeichnen. Vorlage entfernen, den Brandmalkolben anheizen, das vorgezeichnete Motiv mit der heißen Metallspitze langsam nachzeichnen. Die heiße Spitze verbrennt das Holz, sodass man eine dunkelbraune, verbrannte Linie erhält. Je länger man die Metallspitze auf einer Stelle belässt, desto tiefer, breiter und dunkler wird die Linie im Holz. Zum Schluss das Brett satt mit Olivenöl einpinseln.


Gefiederte Zaungäste: bemalte Stoffservietten   

Das brauchen Sie:
  • Huhn-Vorlagen
  • Transparentpapier
  • Bügelmusterstift (z. B. von Prym)
  • Servietten, 40 x 40 cm groß
  • Bügeleisen
  • Stoffmalfarbe
  • sehr feinen Pinsel
So geht’s:
Hühnermotiv auf Transparentpapier übertragen. Linien mit dem Transferstift nachzeichnen, die Zeichnung wenden, auf der Serviette platzieren, mit Stecknadeln feststecken und warm ohne Dampf mit dem Bügeleisen übertragen. Papier entfernen, die übertragenen Linien anschließend mit Stoff malfarbe nachzeichnen.


Herzige Hennen   

Das brauchen Sie:
  • Huhn-Vorlagen
  • Bügelmusterstift (z. B. von Prym)
  • Transparentpapier DIN A4
  • Leinenstoff (z. B. Meterware „Aina“ von Ikea)
  • Stecknadeln
  • Bügeleisen
  • Bügelbrett
  • Stickrahmen
  • Stickgarn
  • spitze Sticknadel
  • gemusterten Baumwollstoff für den Kissenrand
  • Reißverschluss, 35 cm lang
So geht’s:
Hühner mit Bügelmusterstift auf Transparentpapier übertragen. Das Leinen auf ein Bügelbrett oder auf eine nicht zu weiche Unterlage legen. Zeichnung verkehrt herum auf das Leinen legen. Papier an den Rändern feststecken, damit es nicht verrutscht. Dann sehr langsam (ohne Dampf) über das Papier bügeln. Immer für eine Weile auf derselben Stelle bleiben, um sicher zu sein, dass das Motiv übertragen ist. Ab und zu vorsichtig das Papier an einer Seite etwas hochnehmen, um darunterzusehen. Ist das Motiv gut übertragen, Nadeln und Papier entfernen. Das gezeichnete Motiv lässt sich mehrfach abbügeln, wobei die Zeichnung nach und nach heller wird. Motiv in den Stickrahmen spannen. Huhn nachsticken.
Bügeln, Kissen mit Umrandung und Reißverschluss fertig nähen.

   

Süße Häschen

Damit die braven Hennen ihre Hasenfreunde stets zur Stelle haben, werden kleine Häschen aus Karton ausgeschnitten, auf Zahnstocher geklebt und als Minispieße auf der Ostertafel dekoriert. 


Huhn-Vorlagen


         


 
Text von Alexandra Ahrens
Wohnen & Deko Ausgabe 02/19 Jetzt abonnieren!
Fotos: 
Peter Raider
Mehr zum Thema