LandIDEE
LandIDEE ist das  Lebensart-Magazin, das mit jedem Heft viele Ideen und Informationen aus dem alten Wissensschatz von Natur und Handwerk bringt - umzusetzen in allen Bereichen des modernen Lebens in Stadt und LandDie besten Ideen kommen vom Land. 
Alle zwei Monate widmet sich die LandIDEE den reizvollsten Seiten des ländlichen Lebens und liefert die besten Ideen und Anregungen für die aktuelle Jahreszeit. Informative und spannende Reportagen beleuchten ein vielfältiges Themenportfolio von häuslicher Dekoration und abwechslungsreichen Kochrezepten bis hin zu längst vergessen geglaubtem Wissen über die Tier- und Pflanzenwelt sowie über altes Handwerk und Brauchtum. LandIDEE holt die Inspirationen aus der Natur in den Garten oder auf den Balkon und ins Haus. LandIDEEN passen in den Kochtopf, auf den Tisch, an die Wand ...

Bestellsets aus LandIDEE 05/16

Bestellsets LandIDEE

Unsere LandIDEE-Bestellsets:
Sets zum LandIDEE-Artikel "Kraftvolle Kartoffel - Knolle mit vielen Heilwirkungen" (LandApotheke) weiter >

Dicke Garne, schnell gestrickt

Armstricken

So schön selbst gestrickte Sachen auch sind, vielen fehlt schlicht das nötige Können an der Nadel. Die Lösung: Armstricken. Statt filigraner Strickhilfen nutzt man einfach Arme, Finger und dicke Wollstränge zum Handarbeiten. Im Nu entstehen so kuschelige Wohnaccessoires und wärmende Kleidungsstücke für Herbst und Winter. Unsere Redakteurin hat es probiert und war begeistert. weiter >

Kraftvolle Kartoffel

Kartoffel

Völlig unterschätzt – so sieht Ulrike Haunschmid die Kartoffel. Um das zu ändern, beschäftigt sie sich seit Jahrzehnten mit den vielseitigen Heilwirkungen der Knolle. weiter >

Soja aus Bayern: In der Küche der Sojabäuerin

Soja aus Bayern: In der Küche der Sojabäuerin

Bernadette Lex zeigt uns auf ihrem Biohof im Erdinger Land, wie prachtvoll die Bohne bei uns gedeiht – und wie gut sie schmeckt. weiter >

Das beste Obatzda-Rezept

Das beste Obatzda-Rezept

Die Butter muss natürlich weich sein, also nicht aus dem Kühlschrank. Denn bei mir wird der Obatzde mit dem Schneebesen gerührt!  Da kann einer sagen, was er will, es schmeckt einfach anders, als wenn elektrisch gerührt wird.  Und der Camembert, der muss sehr reif sein, gern schon ein bisschen auslaufen beim Anstechen. So mögen wir ihn halt am liebsten beim Obatzden. weiter >

Selber Imkern – Teil 1

Rauchen und Kippkontrolle Der obere Brutraum wird angehoben und auf Weiselzellen überprüft. Währenddessen besänftigt man die Bienen mit etwas Rauch aus dem Smoker.

Wie aufwendig ist es, Bienen zu halten? Bevor sich Volontärin Anja an das Abenteuer „Meine eigenen Bienen“ wagt, blickt sie lieber noch ihrem Onkel Friedrich, einem Imker, ein Jahr lang über die Schulter. weiter >