Anzeige
Eigenanzeige

Genuss im Advent: Ministollen

Ministollen

Im Advent verwandeln sich viele Küchen in kleine Backstuben. Unser Vorschlag für den ganzen Geschmack des Advents im Miniformat: der Ministollen. weiter >

Würzig Überbacken: Topinambur-Auflauf

Topinambur-Auflauf

Von Tomaten über Paprika bis hin zum Kürbis können wir nun aus dem Vollem schöpfen. Das tun wir nur allzu gerne und verwandeln die knackige Ernte in Aufläufe, Gratins und überbackenes und gefülltes Ofengemüse.
Zum Beispiel: Topinambur-Auflauf. weiter >

Früchte des Sommers

Muse und Marmeladen

Neigt sich der Sommer dem Ende zu, steckt die ganze Kraft der Sonne in Beeren, Wildfrüchten und Kräutern. Naturköchin Elisabeth Doll verrät uns, welche leckeren, aber auch gesunden Muse und Marmeladen sie daraus am liebsten kocht. weiter >

Bestellsets aus LandIDEE 04/16

Bestellset

Unsere LandIDEE-Bestellsets:
Sets zum LandIDEE-Artikel "Soja aus Bayern: In der Küche der Sojabäuerin" (gesund Kochen) weiter >

Soja aus Bayern: In der Küche der Sojabäuerin

Soja aus Bayern: In der Küche der Sojabäuerin

Bernadette Lex zeigt uns auf ihrem Biohof im Erdinger Land, wie prachtvoll die Bohne bei uns gedeiht – und wie gut sie schmeckt. weiter >

Unser Lieblingsrezept: Saftiger Geranienkuchen

Saftig & lecker: Geranien- Kuchen

So schmeckt der Sommer: Die prächtigen Blüten unserer klassischen Balkonpflanze sind nicht nur optisch ein Genuss. Als Zutat überraschen sie uns durch ihre fruchtige Note. weiter >

In den Topf geschaut

Die Wurzel der Topinambur-Sonnenblume hat sich als Wintergemüse fest bei uns etabliert. Im Sommer werden die Felder zu gelben Blütenmeeren

Seit 150 Jahren baut die Familie von Alexandra Uhrbach Gemüse an. Uns zeigt sie, welche Gaumenfreuden man aus der Topinambur-Knolle zaubern kann.  weiter >

Das beste Obatzda-Rezept

Das beste Obatzda-Rezept

Die Butter muss natürlich weich sein, also nicht aus dem Kühlschrank. Denn bei mir wird der Obatzde mit dem Schneebesen gerührt!  Da kann einer sagen, was er will, es schmeckt einfach anders, als wenn elektrisch gerührt wird.  Und der Camembert, der muss sehr reif sein, gern schon ein bisschen auslaufen beim Anstechen. So mögen wir ihn halt am liebsten beim Obatzden. weiter >